03.07.14

Symposium: Einstieg in die digitale Verbreitung über DAB und DRM+ in KL



für den lokalen Hörfunk und Bürgermedien
- Meilensteine aus Rheinland-Pfalz, Deutschland und Europa –












am Donnerstag, 3. Juli 2014


Beginn: 10.00 Uhr

im Konferenz-Center des Fritz-Walter-Stadions in Kaiserslautern

Einladung PDF / Invitation PDF

Programm PDF / Program PDF

Programm mit Vorträge zum download


Bildimpressionen

Motivation für das Symposium
In den letzten Monaten wurde an der TU Kaiserslautern im Auftrag der LMK und mit Unterstützung der FH Kaiserslautern sowie des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen (Erlangen) ein portabler, digitaler Hörfunksender für DAB und DRM+ im VHF-Band III mit einem DAB-Multiplexgenerator (der aus preisgünstigen Komponenten sowie OpenSource-Software besteht) und einer VHF-Sendeeinheit (auf Basis des USRP von ETTUS Research als Modulator und einer Linearendstufe mit 100 W Sendeleistung) entworfen und in zwei rollbaren Flightcases aufgebaut. Die Idee für diese Arbeit stammt aus der Schweiz, wo mithilfe dieser OpenSource-Lösung in den großen Städten der Schweiz demnächst DAB-Inseln für nicht kommerzielle Radios aufgebaut werden.

Zusätzlich zu DAB kann mit diesem Sender auch DRM+ im VHF-Band III auf Basis des integrierten DRM+-Software-Modulators „SPARK“ ausgestrahlt werden, der somit auch für künftige DRM+-Projekte genutzt werden kann.
Die Projektpartner möchten in diesem Symposium mit der Vorstellung dieses Hörfunksenders für DAB und DRM+ im VHF-Band III insbesondere die lokalen Hörfunkveranstalter und Bürgerradios aus dem deutschsprachigen Raum ansprechen, weil damit eine bezahlbare digitale Sendeinfrastruktur gerade für diese „kleinen“ Radiomacher zur Verfügung gestellt werden kann, um den Weg in die digitale terrestrische Verbreitung zu erleichtern.

Kurzbeschreibung der Themen
Im ersten Teil des Symposiums werden die Motivation, das Konzept, der Aufbau des digitalen Hörfunksenders und die Ergebnisse der Laboruntersuchungen vorgestellt.
Als kommerzielle Alternative zum OpenSource-Multiplexgenerator präsentiert das Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen (Erlangen) seinen ContentServer.
Mit Spannung werden die Vorträge der Vertreter von Bürgerradios aus dem In- und Ausland über die Perspektiven zur Digitalisierung des lokalen Hörfunks und der Bürgermedien mit DRM+ oder DAB im VHF-Band III erwartet. Die Experten aus der Schweiz werden ausführlich über die Rahmenbedingungen und den Aufbau von DAB-Inseln in den großen Städten des Landes berichten.

Am Nachmittag wird der portable Hörfunksender am Standort der FH Kaiserslautern in Betrieb genommen und DAB- und DRM+-Programme gleichzeitig ausgestrahlt. In diesem Zusammenhang werden aktuelle Entwicklungen von DRM+-Empfängern vorgestellt.
In einem Ausstellungsbereich präsentieren sich beteiligte Firmen und Institutionen.

Die Konferenzsprache ist überwiegend deutsch.
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Eine Anmeldung ist erforderlich, da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist.
Bitte melden Sie sich über das Online-Anmeldeformular auf unserer Symposiumseite an.

Veranstaltungsprogramm und weitere Infos
Auf der Projekt-Homepage www.drm-radio-kl.eu finden Sie das aktuelle Veranstaltungsprogramm sowie weitere Informationen zum Symposium (Anreise, Übernachtung etc.) und Informationen zu den bisherigen Arbeiten der Projektpartner aus dem Bereich des digitalen Hörfunks über DAB, DRM und HD Radio.

Das Symposium wird unterstützt von:
Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS,
NXP Semiconductors,
Radio RPR1,
Antenne Kaiserslautern und Antenne Mainz