Prof. Dr. Georgios Gounalakis neuer Vorsitzender der KEK

Dienstag, 11.04.2017
KEK-Logo

Die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben am 16. März 2017 in Berlin die Sachverständigen für die fünfte Amtsperiode der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) berufen. Die der KEK angehörenden gesetzlichen Vertreter der Landesmedienanstalten wurden am 22. März 2017 von der Gesamtkonferenz der Medienanstalten benannt.

In ihrer Sitzung am 11. April 2017 hat sich die KEK neu konstituiert und die Arbeit aufgenommen. Prof. Dr. Georgios Gounalakis wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt. Gounalakis ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht, Rechtsvergleichung und Medienrecht am Fachbereich Rechtswissenschaften der Philipps-Universität Marburg. Neben verschiedenen universitären Ämtern (u. a. als Dekan, Direktor des Instituts für Rechtsvergleichung, Direktor der Forschungsstelle für Medienrecht und Medienwirtschaft) bekleidet er seit 2016 das Amt des Schiedsrichters am Deutschen Medienschiedsgericht (DMS). Gounalakis gehört der KEK seit 2007 an.

KEK-Pressemitteilung 04/2017