Tatort Eifel – Junior Award 2017

Donnerstag, 11.05.2017

Junge Krimiautorinnen und -autoren am 11. Mai im SWR-Funkhaus in Mainz ausgezeichnet

Die Gewinnerinnen und Gewinner des Schreibwettbewerbs "Tatort Eifel - Junior Award" nahmen heute ihre Preise entgegen. Ministerin Dr. Stefanie Hubig übergab die Preise und gratulierte den Kindern und Jugendlichen zu ihrem Erfolg. Fast 250 Schülerinnen und Schüler nahmen an dem Wettbewerb teil. Sie hatten die Aufgabe, den Anfang einer Kriminalgeschichte des bekannten Krimiautors Ralf Kramp zu Ende zu schreiben. Das Motto dabei lautete "Es geht auch ohne Mord und Totschlag". Der "Junior Award" wurde 2017 zum achten Mal im Rahmen des Krimifestivals "Tatort Eifel" ausgeschrieben. Er richtet sich an die Schülerinnen und Schüler in Rheinland-Pfalz.

"Es ist schön zu sehen, dass so viele kreative junge Menschen mit tollen Ideen an diesem Schreibwettbewerb teilgenommen haben. Gute Geschichten entstehen nur durch persönliche Kreativität und Phantasie – da helfen auch die vielfältigen Erleichterungen durch moderne Medienangebote nicht weiter. Wir werden die Gewinner des Hauptpreises dabei unterstützen, aus ihrer Geschichte einen spannenden Krimi zu drehen.", sagt Harald Zehe, stellvertretender Direktor der Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz.

In zwei Altersklassen stellten sich die Schülerinnen und Schüler dem Urteil der siebenköpfigen Jury. Bei den 9 – 13-Jährigen erhielten Sabrina Maas und Hannah Stülp aus der Klasse 7c des St.-Josef-Gymnasium in Biesdorf für die Geschichte "Den Bach runter" den ersten Preis. Die Klasse produziert aus der Geschichte im SWR-Hörfunkstudio ein Hörbuch. Bei den 14 – 20-Jährigen landete die Geschichte "Abgedreht" von Chloé Camus (Goethe-Gymnasium in Bad Ems) auf dem ersten Platz. Ihre Geschichte wird mit professioneller Unterstützung verfilmt. Die Schülerinnen und -Schüler werden dabei fast alle Aufgaben vor und hinter der Kamera selbst erledigen. Der Film feiert im September Premiere und wird anschließend in allen rheinland-pfälzischen OK-TVs zu sehen sein.

In diesem Jahr übernahm der Journalist Mirko Drotschmann die Patenschaft für den "Junior Award". Er gratulierte den Gewinnerinnen und Gewinnern in Mainz persönlich.

"Tatort Eifel - Junior Award" wird veranstaltet vom Ministerium für Bildung, Rheinland-Pfalz, der Kreisverwaltung des Landkreises Vulkaneifel und der Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz. Unterstützt wird der Wettbewerb von der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest, dem SWR und vielen weiteren Partnern.

Die Gewinnerinnen und Gewinner:

Altersgruppe 9 bis 13 Jahre:
1. Preis für Sabrina Maas und Hannah Stülp , Klasse 7c, St.-Josef-Gymnasium Biesdorf (Hörbuchproduktion im SWR)
2. Preis für die Gruppe aus dem Haus der Jugend Montabaur (Medienerlebnistag im Haus der Medienbildung, Ludwigshafen)
3. Preis für Justus Vogel, Klasse 7B, Cusanus-Gymnasium Wittlich (Besuch bei der FSK in Wiesbaden)

Altersgruppe 14 bis 20 Jahre:
1. Preis für Chloé Camus, Klasse 9d, Goethe-Gymnasium Bad Ems (Verfilmung der Geschichte mit professioneller Unterstützung)
2. Preis: Thomas Daniels, MMS 12, St.-Matthias-Gymnasium Gerolstein (Besuch der SWR-Tatort-Redaktion in Baden-Baden)
3. Preis für Luzy Horre und Kelian Matheis, Koblenz (Besuch beim Landeskriminalamt in Mainz)

 

Pressemitteilung als PDF

Auskunft erteilt:

 

Günter Bertram (LMK)
Tel.: 0261-1339543
E-Mail: bertram@lmk-online.de

Für Rückfragen:

 

Dr. Joachim Kind
LMK-Pressesprecher
Tel.: 0621 - 5202-206
E-Mail: kind@lmk-online.de