11. Internationale Konferenz “Keeping Children and Young People Safe Online”, Warschau

Dienstag, 19.09.2017

  
Am 19. und 20. September 2017
findet die 11. Internationale Konferenz "Keeping Children and Young People Safe Online"
im Airport Hotel Okęcie (17 Stycznia 24, Warschau) statt.
 
Die Konferenz wird von den polnischen und deutschen Safer Internet Centern organisiert , die im Rahmen des CEF Telecom Programms  der Europäischen Kommission zusammenarbeiten.  Sie richtet sich an Teilnehmer aus den Bereichen Bildung, Politik, Wirtschaft, Jugendschutz und Strafverfolgung. 
In Vorträgen, Debatten und Workshops werden internationale Experten über aktuelle Themen und Entwicklungen aus Internetsicherheit und Jugendmedienschutz informieren und beraten. Wie jedes Jahr widmet sich die Konferenz einem breiten Spektrum von Themen im Zusammenhang mit der Sicherheit von Kindern und Jugendlichen im Internet: Auf der Agenda stehen 2017 beispielsweise die Fragen, wo die Grenze zwischen freier Meinungsäußerung und Hate Speech verläuft, wie das Thema Filterblase in der Medienkompetenzförderung angegangen wird oder ob Big Brother auch in der Schule zuschaut. Spezielle Sessions greifen aktuelle Themen auf, wie z.B. Kommerzielle Risiken von vernetzten Spielsachen, Umgang mit Falschmeldungen (Fake News), Neue Erkenntnisse und Erfahrungswerte im Umgang mit (Cyber)Mobbing sowie positive Online-Inhalte für Kinder.
Die Veranstaltung wird simultan übersetzt und gestreamt (Englisch) und kann live mitverfolgt werden.

Die Konferenz kann über einen Live-Stream online mitverfolgt werden.
[Link zum Livestream]

Homepage mit Programm  Kontakt: conference@saferinternet.pl