Bürgermedienpreis Rheinland-Pfalz

Der Bürgermedienpreis prämiert besonders auszeichnungswürdige Sendebeiträge im OK-TV. Es geht um die Förderung des Bürgerfernsehens und um das, was die einzelnen Bürgerinnen und Bürger, ob jung oder alt,  produzieren, um mit Hilfe des elektronisches Bildes ihren Nachbarn etwas mitzuteilen oder um ihnen einfach eine Freude zu machen. Schließlich will der Bürgermedienpreis viele dazu ermutigen, das Kommunikationsmittel des OK-TV für ihre Sendebeiträge und Ideen zu nutzen. Der Preis wird von der LMK jährlich ausgeschrieben und am OK-TV-Tag im darauf folgenden Jahr an die Gewinnerinnen und Gewinner überreicht.

2017 wird der Bürgermedienpreis zum 25ten Mal vergeben.

Eine unabhängige Jury vergibt Geldpreise von insgesamt 5.000,-- Euro.

Gewinner des Bürgermedienpreises 2016

Kategorie "Ehrenamt - Kurzfilm

1. Platz: "Ernst ist das Leben" von Alexander Thelen, OK54 Bürgerrundfunk Trier

2. Platz: "Die Entdeckung der Grumbeere" von Benedikt Hildt, OK Weinstraße - Studio Neustadt


Kategorie  Semiprofessionell - Neues Sendeformat

1. Platz: "Sentir Libre" von Johannes Barth, OK4 - Studio Koblenz

2. Platz: "Ein Gefühl von Heimat" von Sebastian Gerdes, OK54 Bürgerrundfunk Trier

3. Platz "Blind" von Gi Reiff, OK54 Bürgerrundfunk Trier


Sonderpreis


"Flüchtlinge in Römerberg" von Jan Ochsner, rheinlokal - Speyer